Die Electric Baukästen aus Meißen und Görlitz

...mit denen vor ein, zwei oder drei Generationen mit elektrischer Energie experimentiert wurde ...

Die Electric Baukästen aus Meißen und Görlitz

Ungelesener Beitragvon Oberländer » 19. Aug 2018, 14:11

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
Oberländer
 
Beiträge: 11
Registriert: 17. Nov 2014, 23:32

Re: Die Electric Baukästen aus Meißen und Görlitz

Ungelesener Beitragvon mjwolf » 18. Jan 2019, 15:23

Genialer Beitrag, danke!

Endlich kann ich die besser einordnen.

VG
Martin
Benutzeravatar
mjwolf
 
Beiträge: 226
Registriert: 22. Okt 2015, 00:27

Re: Die Electric Baukästen aus Meißen und Görlitz

Ungelesener Beitragvon Georg » 19. Jan 2019, 18:23

Hallo,
interessanterweise wurde der Kasten nicht wie in dem Patent beschrieben realisiert.
(Mit den Lochbändern als Kerne für Magnet- bzw Trafoversuche)
Ein einzelnes Lochband wäre vermutlich etwas zu "dünn" als Kern gewesen,
aber man hätte ja mehrere aufeinanderlegen können.
Möglicherweise waren aber die Lochbänder magnetisch nicht weich genug.
Wer weiß?
Gruß
Georg
Georg
 
Beiträge: 1137
Registriert: 4. Apr 2012, 14:02

Bauanleitung Rund um das Kilowatt gefunden!

Ungelesener Beitragvon Uwe Drieling » 28. Dez 2019, 19:41

Hallo und demnächst guten Rutsch.
Nach langer Zeit möchte ich mich mal wieder melden. Ich habe etwas zu den Baukästen bzw. zu der Bauanleitung von "Rund um das Kilowatt" I und II herausgefunden. Der Experimentierkasten wurde so leider nicht in den Handel gebracht. Aber: In der DDR ließ man nichts umkommen. Die Bauanleitung wurde unter dem Titel "Rund um die Elektrizität" neu aufgelegt und zuerst 1953 herausgegeben vom Fachbuchverlag Leipzig. Es gab mindestens 3 Auflagen bis 1956. Das Buch hat 230 Seiten mit 193 Abbildungen. Der Inhalt wurde überarbeitet. Aufgefallen ist mir der Inhalt mit den Dialogen von Fritz und Kurt und eine Anzahl Abbildungen, die denen in den Katalogseiten entsprechen. Insbesondere der Trafo und das experimentelle Meßgerät. Es wird kein einzelner Autor genannt, sondern immer von einem Autorenkollektiv gesprochen. Der erste Teil hat den Untertitel Spannung, Widerstand, Strom. Das ist kein Zufall. Ein Buch mit diesem Titel wurde 1931 in Dresden verlegt und in vielen Auflagen bis 1961 herausgebracht. Mit den Titeln lassen sich bei Antiquariaten und einschlägigen Internetquellen die Bücher noch finden. Die Preise liegen deutlich unter 10 €. Vielleicht hilft die Information weiter. Bis bald.
Uwe Drieling
 
Beiträge: 4
Registriert: 27. Okt 2018, 12:05


Zurück zu ELEKTROKÄSTEN

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste