Kosmos Elektromann - Kontaktschraube

für Baukästen, Teile, Zubehör und alles andere, das zu unserem Hobby passt...

Kosmos Elektromann - Kontaktschraube

Ungelesener Beitragvon FrankR » 10. Feb 2013, 17:44

Hallo, liebe Freunde!

Ich habe mir nun den KOSMOS Elektromann in der Version mit den Bauplatten aus Kunststoff zugelegt (dies war der erste Experimentierkasten, den ich als Kind hatte).

Leider fehlt in diesem Kasten die sogenannte "Kontaktschraube". Es handelt sich um eine Messingschraube, die an der Spitze einen kleinen Silberkontakt hat. Sie wird z.B. in den Versuchen 76 (Wir bauen ein Rasselwerk), 77 (Er summt vor sich hin) und 78 (Wir bauen eine elektrische Klingel) verwendet.

Im Anleitungsbuch von 1966 ist die Kontaktschraube als Teil Nr. 44 aufgeführt. Es kann aber sein, daß sich die Numerierung in späteren Auflagen geändert hat.

Hat einer von Euch vielleicht eine überzählige dieser Schrauben, die er mir verkaufen kann.
Oder kann man eine derartige / ähnliche Schraube vielleicht auch irgendwo bestellen? Ich habe leider nichts finden können bisher.

Danke!

PS: Der Konstoff-Elektromann wurde hier im Board bisher ja noch nicht besprochen. Eine Vorstellung dieses Kastens kann also in Zukunft von mir erwartet werden.
FrankR
 
Beiträge: 318
Registriert: 17. Jan 2012, 04:33
Wohnort: Berlin

Re: Kosmos Elektromann - Kontaktschraube

Ungelesener Beitragvon Georg » 10. Feb 2013, 18:33

Hallo Frank,
für diejenigen, die den Kasten nicht kennen, solltest du evtl. die Schraube näher
beschreiben, vielleicht ein Bild aus dem Anleitungsbuch einstellen.
Hilfsweise gib wenigstens Durchmesser und Länge sowie Form des Schraubenkopfes an.
Vielleicht hat jemand was näherungsweise brauchbares im "Schraubensammelsurium".
Gruß
Georg
Georg
 
Beiträge: 729
Registriert: 4. Apr 2012, 14:02

Re: Kosmos Elektromann - Kontaktschraube

Ungelesener Beitragvon Gast » 10. Feb 2013, 18:47

Die Schraube ist nicht einfach durch eine beliebige Schraube (Messing oder Stahl) zu ersetzen, sonst könnte man tatsächlich eine M3 aus der Kiste nehmen. Ohne den Silberkontakt würde schnell ein Abbrand und Oxidation entstehen und die Klingel möglicherweise nicht lange läuten. Der Messingstreifen als Gegenkontakt trägt daher ebenfalls einen Silberniet. Kosmos hat sich damals schon etwas einfallen lassen.

Sollte sich sonst niemand finden, so hätte ich eine Originalschraube in meinem Ersatzteilfundus. Kontakt und Versandadresse ließe sich über den Moderator austauschen.

Der Spezialist und Feinmechaniker aus dem Forum hat vielleicht schon seine Drehbank angeworfen, eine Schraube angebohrt und einen Silberdraht hineingelötet. :-)
Gast
 

Re: Kosmos Elektromann - Kontaktschraube

Ungelesener Beitragvon FrankR » 10. Feb 2013, 19:47

Georg hat geschrieben:Hallo Frank,
für diejenigen, die den Kasten nicht kennen, solltest du evtl. die Schraube näher
beschreiben, vielleicht ein Bild aus dem Anleitungsbuch einstellen.
Hilfsweise gib wenigstens Durchmesser und Länge sowie Form des Schraubenkopfes an.
...


Mit einer kleinen Zeichnung aus dem Handbuch kann ich dienen:

Bild (bitte anklicken)

In der Abbildung auf der Seite oben rechts (Montage der Kontaktschraube) sieht man die in einen Klemmkörper geschraubte Kontaktschraube. Vorne an ihrer Spitze sieht man den kleinen, dünnen Silberkontakt. Im Bild berührt er die Silberniete auf der Ankerfeder.

Zu Durchmesser und Länge kann ich leider überhaupt nichts sagen, da im Handbuch keine Angaben darüber gemacht werden.

Gruß Frank
FrankR
 
Beiträge: 318
Registriert: 17. Jan 2012, 04:33
Wohnort: Berlin

Re: Kosmos Elektromann - Kontaktschraube

Ungelesener Beitragvon buedes » 10. Feb 2013, 20:09

Gast hat geschrieben:...Der Spezialist und Feinmechaniker aus dem Forum hat vielleicht schon seine Drehbank angeworfen, eine Schraube angebohrt und einen Silberdraht hineingelötet. :-)

Hallo Gast,

deine Idee ist nicht schlecht. Nur Löten ist vielleicht nicht so ganz gut, denn an dieser Kontaktstelle kann es so heiß werden, dass Lötzinn schmilzt.

Du musst unbedingt hier bei uns Mitglied werden. Solche Köpfe brauchen wir! :D

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 833
Registriert: 4. Mär 2012, 12:26
Wohnort: D-55234

Re: Kosmos Elektromann - Kontaktschraube

Ungelesener Beitragvon FrankR » 10. Feb 2013, 20:32

Gast hat geschrieben:Sollte sich sonst niemand finden, so hätte ich eine Originalschraube in meinem Ersatzteilfundus. Kontakt und Versandadresse ließe sich über den Moderator austauschen.


Hallo lieber Gast!

Bevor wir hier groß anfangen zu basteln halte ich es doch für sinnvoller, die angebotene Kontaktschraube von Dir zu bekommen.

Ich werde dem Admin Jürgen eine Nachricht zukommen lassen, daß er Dir meine eMail-Adresse geben kann im Gegenzug zu Deiner Adresse. Dann können wir alles weitere per eMail klären. Die Mailadresse vom Admin findest Du im Impressum. Als Referenz bitte bei den Mails an den Admin "Kosmos Kontaktschraube" angeben.

Das könnte aber alles auch viel einfacher ablaufen, wenn Du Dich einfach hier ohne jeden Aufwand registrieren würdest. Dann könntest Du mir über "Private Nachricht" oder eMail (Zugriff über mein Profil) direkt Nachrichten zukommen lassen.

Gruß FrankR
FrankR
 
Beiträge: 318
Registriert: 17. Jan 2012, 04:33
Wohnort: Berlin

Re: Kosmos Elektromann - Kontaktschraube

Ungelesener Beitragvon Georg » 10. Feb 2013, 20:40

Hallo,
ist das tatsächlich eine der alten Schnittklemmen, die da bis
zu diesem Kasten überlebt hat?
Das ist ein Anhalt für die Länge, nach Augenmaß ca 4 x so
lang als die Klemme dick ist, das sind 4 x 7 mm = 30 mm.
Dazu 10 mm Sicherheit (zu lang ist nicht schädlich) macht
40 mm.
Eine Öse wie bei den Kontaktschrauben aus Radiomann oder
Elektro, oder als Rändelschraube wäre eigentlich geschickter.
Aber nicht "orischinal". Ich würde es als Rändelschraube basteln
und eine der alten Rändelmuttern auch zum kontern benutzen.
AAAAber:
Kein Silber für den Kontaktstift, das dürfte Wolfram oder Cu/W
Legierung sein. Silber verwendet man nur für sehr kleine Ströme,
in so einer Klingel brennt das schnell weg.
Da ich nicht weiß, woher man so einen Stift bekommt, würde
ich ein altes Relais oder Klingel plündern. Einen Kontaktniet mit
weniger als drei mm Durchmesser kann man platt auf die Schraube
löten oder evtl mit dem Punkschweißgerät......?
Gruß
Georg
Georg
 
Beiträge: 729
Registriert: 4. Apr 2012, 14:02

Re: Kosmos Elektromann - Kontaktschraube

Ungelesener Beitragvon Gast » 10. Feb 2013, 20:50

Antrag ist abgeschickt.
Gast
 

Re: Kosmos Elektromann - Kontaktschraube

Ungelesener Beitragvon FrankR » 10. Feb 2013, 21:21

Georg hat geschrieben:... ist das tatsächlich eine der alten Schnittklemmen, die da bis
zu diesem Kasten überlebt hat?
Das ist ein Anhalt für die Länge, nach Augenmaß ca 4 x so
lang als die Klemme dick ist, das sind 4 x 7 mm = 30 mm.
Dazu 10 mm Sicherheit (zu lang ist nicht schädlich) macht
40 mm.
...


Ja, so lange hat sie überlebt - und sogar noch länger: vor mir liegt nämlich der Kasten "KOSMOS Physik-Praktikum Elektrotechnik" (mit dem kleinen Untertitel "Elektromann"), der inhaltlich identisch mit dem Elektromann ist, aus dem Jahr 1976. Und auch hier findet sich der Klemmkörper.

Deine 7 mm stimmen. Aber ich glaube die Bilder täuschen: In meinen Erinnerungen aus der Kindheit ist die Kontaktschraube auf keinen Fall 4 cm lang! Höchstens - so erinnere ich mich - ca. 2 cm. Aber wir werden es ja sehen, wenn sie real vor mir liegt ...

Georg hat geschrieben:...
Aber:
Kein Silber für den Kontaktstift, das dürfte Wolfram oder Cu/W
Legierung sein. Silber verwendet man nur für sehr kleine Ströme,
in so einer Klingel brennt das schnell weg.
...


Es ist aber tatsächlich Silber!
Das kannst Du selbst lesen oben in der gescannten Seite im untersten Absatz:
Sowohl die Niete der Ankerfeder als auch der Kontakt der Schraube sind aus Silber.

Gruß von Frank
FrankR
 
Beiträge: 318
Registriert: 17. Jan 2012, 04:33
Wohnort: Berlin

Re: Kosmos Elektromann - Kontaktschraube

Ungelesener Beitragvon FrankR » 10. Feb 2013, 21:23

Gast hat geschrieben:Antrag ist abgeschickt.


Dann warte ich ungeduldig(!) auf Deine Kontaktaufnahme! :thumb:

Gruß Frank
FrankR
 
Beiträge: 318
Registriert: 17. Jan 2012, 04:33
Wohnort: Berlin

Re: Kosmos Elektromann - Kontaktschraube

Ungelesener Beitragvon Kosmonaut » 10. Feb 2013, 22:17

Da bin ich wieder, und die Schraube ist tatsächlich 2cm lang. PN erhalten.

Es würde mich freuen, den Kasten und die Versuche hier vorgestellt zu sehen. Ich hatte vor Jahren mehrere dieser Kästen in verschiedenen Versionen (alles mit Plastikplatten) in traurigem, aber billigem Zustand erworben, die Versuche gemacht (funktionieren alle) und die Sachen danach an Verwandte und Bekannte verschenkt. Aus dieser Zeit ist die Schraube übrig geblieben.
Kosmonaut
 
Beiträge: 192
Registriert: 10. Feb 2013, 20:38

Re: Kosmos Elektromann - Kontaktschraube

Ungelesener Beitragvon Georg » 11. Feb 2013, 00:11

Hallo Frank,
daß das dort so geschrieben steht, ist noch lange kein Grund, daß dem so ist.
Die Domäne der Edelmetalle als Kontaktwerkstoff liegt im Bereich unter
einigen Milliampere, darüber greift man mehr zu hochtemperaturfesten
und harten Werkstoffen. Es gibt auch Zwischenformen, da wird z. B.
Ein poröser Wolframkörper mit Kupfer oder Silber imprägniert.
Kuck mal in Wikipedia unter "Flachrelais", da findest du einige Angaben
zu den Werkstoffen. (Flachrelais waren für die Post, da war alles
klar vorgeschrieben, deswegen sind für die die Werkstoffe bekannt, sonst
findet man selten konkrete Angaben)
Last not least gibt es ein ganz praktisches Problem. Der Kontaktstift (-draht)
in der Schraubenspitze geht überhaupt nicht aus Silber, das ist einfach zu
weich. Der Stift würde mit der Zeit in der Klingel plattgehämmert.
Nimm mal die Kontaktschraube, und zieh eine Kante des vorstehenden Stiftes
über Eisen und dann vielleicht noch Glas. Damit kann man die Härte einfach
feststellen.
Gruß
Georg
Georg
 
Beiträge: 729
Registriert: 4. Apr 2012, 14:02

ERLEDIGT! Re: Kosmos Elektromann - Kontaktschraube

Ungelesener Beitragvon FrankR » 11. Feb 2013, 14:01

So, alles zur vollen Zufriedenheit ERLEDIGT!

Der ehemalige Gast, jetzt registriert als "Kosmonaut", sendet mir die originale Kontaktschraube per Post zu (außerdem den zugehörigen Schraubenschlüssel und den Ausschneidebogen). Im Gegenzug kann ich ihm mit dem zum R+E1 passenden Schraubenschlüssel aushelfen.

Schön, das alles so schnell gelöst wurde!

Gruß
Frank
FrankR
 
Beiträge: 318
Registriert: 17. Jan 2012, 04:33
Wohnort: Berlin

Re: Kosmos Elektromann - Kontaktschraube

Ungelesener Beitragvon Georg » 11. Feb 2013, 17:07

So, alles zur vollen Zufriedenheit ERLEDIGT!


Na wunderbar, dies Forum ist schon nützlich!
Aber bitte mach eines und berichte: Ritzhärte der Kontaktspitze.
Gruß
Georg
Georg
 
Beiträge: 729
Registriert: 4. Apr 2012, 14:02

Re: ERLEDIGT! Re: Kosmos Elektromann - Kontaktschraube

Ungelesener Beitragvon Kosmonaut » 13. Feb 2013, 18:37

FrankR hat geschrieben:Im Gegenzug kann ich ihm mit dem zum R+E1 passenden Schraubenschlüssel aushelfen.


Der "Universalschlüssel" ist angekommen, danke! Schön, daß man sich hier aushelfen kann.
Kosmonaut
 
Beiträge: 192
Registriert: 10. Feb 2013, 20:38


Zurück zu SUCHE

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron